Das EL84 SE Bausatz Projekt

Hier entsteht mein nächster Bausatz Prototyp, zwei EL84 Single End Endstufenmodule mit einem externen Netzteil.


Das Netzteil wird hier in einer Variante aufgebaut die ich auch für die meisten anderen Bausatz Verstärker anbieten werde, ich nutze für das externe ein PC Netzteilgehäuse. Das hat eine Menge Vorteile, die meisten Bastler haben so etwas rumliegen oder der Computerhändler freut sich wenn er die Teile los wird, in dem fertigen Gehäuse ist bereits eine Kaltgerätebuchse mit EMI Filter eingebaut meistens wie hier auch noch weitere Netzfilter, ein Schalter ist eingebaut und fertig verdrahtet, ein ordnungsgemäß ausgeführter Schutzleiteranschluß ist vorhanden, mein Netzteilbausatzmodul passt auf die vorhandenen Gewindebolzen.

Hier gewählt wurde ein Trafo- und Übertragersatz aus einem Grundig Stereoradio das mit 2 x EL84 in der Endstufe bestückt war, wie gut zu sehen ist passt so ein Trafo problemlos in das PC Netzteilgehäuse.

Das fertig verdrahtete Netzteil, es liefert 350V Anodenspannung, ca. 8V Gleichspannungs - Heizspannung für die Vorstufenröhren und Endstufenröhren getrennt, diese Spannung wird in den Endstufen an die benötigten 6,3V angepasst.

Als Zugentlastung wurde anstelle der Kabeldurchführung eine handelsübliche Verschraubung montiert, in diesem Fall für den Testaufbau mit Einzeladern, natürlich ist auch ein Kabel möglich.

Das fertig verschraubte Netzteil, es hat noch Filzfüße bekommen und kann später im Regal oder unter dem Tisch verschwinden, natürlich ist auch eine Lackierung möglich wenn das Netzteil bei den Endstufen platziert  werden soll.

Die fertig verdrahteten Endstufen Module, wie in vielen meiner Schaltungen habe ich die bewährte EF80 als Treiberröhre gewählt.

Hier der fertige Versuchsaufbau, wichtig die kurzen Anoden und g2 Leitungen zu den Übertragern, ich habe hier Grundig Übertrager aus der 90xx Serie verwendet sie sind Ultralinear verschaltet, in der Mitte die Verteilerplatte mit dem Massesternpunkt und einer zusätzlichen Glättung der Anodenspannung, der Betrieb hier mit Ub 260V mit der eine Sinusausgangsleistung von ca. 5,5W erreicht wird, das ganze trotz offenen Aufbau brummfrei. Die Verstärkermodule haben zusätzliche Glättungselkos der getrennten Vor- und Endröhren Gleichspannungsheizung bekommen.

Dieses Prototypen Projekt ist damit abgeschlossen, es folgt Probehören.


Anfangsseite