Das ECC83S Vorstufen Bausatzprojekt

ähnlich Grundig Fine Arts Vorstufe ohne Klangreglung. Es handelt sich um eine sehr übersteuerungssichere Schaltung die Grundig speziell für CD Player mit hohem Dynamikumfang konzipiert hat, die Originalschaltung wird mit vier E83CC betrieben wobei die erste Eingangsstufe benötigt wird um die Klangreglung zu betreiben. In diesem Projekt ist keine Klangreglung vorgesehen so das nur die Ausgangsstufe benötigt wird, dafür habe ich leicht erhältliche ECC83S vorgesehen.


Der erste Versuchsaufbau, da der verwendete Ringkerntrafo 6,3V liefert wäre der Einsatz eines Spannungsreglers nicht möglich, aus diesem Grund verwende ich eine Spannungsverdopplerschaltung, da die 6,3V Wicklung 1,4A liefert steht auch nach der Verdopplung noch genügend Strom zur Verfügung um zwei Röhren zu beheizen, ein 1A Regler passt dann perfekt. Wie bei den anderen Bausätzen sind das Netzteil und Verstärkermodule zur Unterbaumontage in beliebigen  Gehäuse vorgesehen.

Fertig gestellt das Netzteil und die Verstärkerplatten. Im Gegensatz zur Grundig mit Ub 310V verwende ich hier 270V für ein noch besseres Rauschverhalten, anstelle der von Grundig gewählten 2 x 47microFarad Elkos in Reihe verwende ich einen MKS 4 Kondensator mit 10microFarad, der Original Frequenzgang von 2,2Hz - 50000Hz wird dadurch bei der unteren Grenzfrequenz auf ca. 5Hz erhöht was bei den meisten Anwendungen mehr als ausreichend sein dürfte, die restliche Schaltung wurde an die Ub von 270V angepasst, vor dem Ausgangs Kondensator stehen dadurch anstatt 60V nur 40V an was bei dem verwendeten 100V MKS ein wesentlich besseres Klirrverhalten ergibt, der Ausgang ist als Kathodenfolger ausgelegt zur Erzielung einer niedrigen Ausgangsimpedanz. Die Verstärkung der zweistufige Triodenschaltung beträgt hier 7dB, beide Trioden sind stromgegengekoppelt.

Dieses Bausatz Projekt ist damit abgeschlossen, es wird aber beim neuen Philips CD-384 Projekt fortgesetzt, ich setze diese diese Stufen dort als Röhrenausgangsstufen direkt hinter dem TDA1541A D/A Wandler ein, sie ersetzen die bisher verwendeten SRPP Röhrenstufen die gerade bei HDCD einen zu hohen Klirrgrad aufweisen und bei den TDA1540 und TDA1541 zu stark rauschen.


Anfangsseite