Philips CD104 Tube


Hier der zweite Versuch, diesmal habe Röhre und Netzteil in den Player gebaut ( reingewürgt )

Erst mal die Suche nach einem flachen Trafo, er hat mit 100V genau die richtige Spannung für die PC86 die verwendet werden soll, zuerst bekommt er eine gute Schirmung.

Der Trafo wurde auf der Netzteilplatte befestigt, eine geglättete Spannung Ub von 130V steht zur Verfügung, die benötigte Heizspannung von  6,8V für die zwei PC86 steht im Philips Netzteil vor dem 5V Regler zur Verfügung dafür wurden 5A Shottky Dioden eingebaut, die Anpassung erfolgt mit einem Widerstand. Das Netzteil wird mit einem kleinem Abstand von 3mm montiert, dadurch entsteht auch ein etwas besserer Wärmeaustausch.

und passt,

Der erste Probelauf diesmal mit einer Kathodenbasisschaltung, etwas leiser als die SRPP Schaltung aber klanglich auf gleichen Level.

Das Umbau Opfer, alle Teile der IC Verstärkerschaltung müssen raus um Platz zu schaffen.

Die fertige Decodertubekarte, der Vorteil Masse und Platzierung an der gleichen Stelle wie bei der alten IC Schaltung bringt sehr kurze Wege, trotz des Röhrenaufbaus lässt sich die Decoderkarte weiter ein- und ausbauen ohne eine andere Platine zu demontieren.

Eng, aber passt. Die PC86 wurde mit Bedacht gewählt, sie setzt nur 1W Wärmeleistung um so das die Regler nicht zu warm werden und das Philips Netzteil wird nicht überlastet.

Dieser Prototyp hat gezeigt das ich die Röhrenplatte auf der Decoderplatte weiter hinten platzieren kann und im Netzteil genügend Reserven bestehen um zwei PCC88 in SRPP Schaltung zu nutzen, das wird der nächste CD104 Umbau, nun aber erst mal der CD304 da ich die Fernbedienung vermisse.

Noch eine Warnung, diesen Umbau sollte nur jemand mit sehr guter Löterfahrung und einer fundierten Elektronikerausbildung wagen, da eine Menge SMD Teile entfernt werden dürfte ein Rückbau schwer werden.


mailto:  info@roehrensockel.de

Anfangsseite